Erstellen Sie ein Board

Arbeiten Sie effizienter mit Ihrem persönlichen Trello-Board.

 

Über Boards werden Projekte organisiert, Informationen ausgetauscht und tolle Leistungen erbracht. Mit ihrer Hilfe kann sich jeder einen Überblick über die geschaffte und noch zu erledigende Arbeit machen. Boards bestehen aus Listen und Karten. Listen stehen hierbei oft für einen Workflow oder Prozess, während Karten Aufgaben darstellen und in den verschiedenen Listen solange bestehen bleiben, bis sie erledigt sind.

Es ist ganz leicht, ein Board zu erstellen! Das bedarf nur weniger Schritte:

Erstellen Sie ein Board

  1. Klicken Sie in der Registerkarte „Boards” auf „Neues Board erstellen” oder auf die Plus-Schaltfläche (+) in der Trello-Kopfzeile links von Ihrem Namen und wählen Sie „Neues Board erstellen” aus.
  2. Wählen Sie einen Board-Namen, der Ihre Arbeit widerspiegelt. Dies kann alle Aufgaben vom Organisieren einer Veranstaltung oder Führen eines Blogs bis hin zum Verwalten von Vertriebsmöglichkeiten oder Planen des längst überfälligen Urlaubs umfassen.

#Trello-Tipps: Besuchen Sie unsere Inspirationsseite und Team-Playbooks für Anregungen und Beispiele zu Boards und Workflows.

Listen hinzufügen

  1. Durch Hinzufügen von Listen zu Ihrem Board können Sie Workflows entwickeln. Die Listennamen können dabei einfache Schritte bezeichnen wie „To Do”, „Im Gange” und „Fertig” oder so komplex wie die zu erledigende Aufgabe sein.
  2. Durch Hinzufügen von beliebig vielen Listen zu Ihrem Board können Sie Workflows entwickeln.

#TrelloTips: Experimentieren Sie mit zusätzlichen Listen auf Ihrem Board oder verwenden Sie Listen als Repositorys, um Informationen zu speichern. Dank der Flexibilität von Trello können Sie Listen an den Workflow anpassen, der am besten zu Ihrem Team passt.

Karten hinzufügen

  1. Fügen Sie für jede zu erledigende Aufgabe Karten hinzu, indem Sie in der ersten Liste auf „Eine Karte hinzufügen” klicken. Für eine bessere Lesbarkeit und Erfassung des Status der einzelnen Karten eines Boards sollten Sie kurze Titel wählen.
  2. Klicken Sie auf die Karten für das Hinzufügen von weiteren Informationen, damit alle genau wissen, was zu tun ist.
    • Fälligkeitsdaten
    • Beschreibungen
    • Checklisten
    • Anhänge
    • Kommentare

#Trello-Tipps: Sie können mehrere Karten ganz leicht zu einem Board hinzufügen, indem Sie eine Liste oder Tabelle in eine neue Trello-Karte kopieren. Trello wandelt dann automatisch jedes durch eine Zeile getrennte Element in eine neue Karte um, und Sie können sich von Ihren alten Tools verabschieden.

Mitglieder einladen

Laden Sie Mitglieder in Ihr Board ein, damit ihnen Aufgaben zugewiesen werden und sie über Ihr Board zusammenarbeiten können. Klicken Sie im Board-Menü auf „Einladen” und wählen Sie Teammitglieder aus, die Sie zu Ihrem Board hinzufügen möchten. Sie können außerdem Mitglieder über deren E-Mail-Adresse oder Namen einladen.

Holen Sie sich einen einfach zu teilenden Einladungslink zu Ihrem Board am unteren Rand des Einladungsmenüs. Fügen Sie den speziellen Link in einem Chatroom oder einer E-Mail ein, und jeder, der über den Link verfügt, kann sich Ihrem Board anschließen und mit der Zusammenarbeit beginnen.

#TrelloTips: Das Hinzufügen von Mitgliedern zu Karten ist möglich, indem Sie deren Avatar im Menü vom Bereich „Mitglieder” auf die Trello-Karten ziehen. So weiß jeder, was zu tun ist, wenn das Board geöffnet wird.

Ein Hinweis zu Datenschutz und Sichtbarkeit von Boards:

  1. Für Trello-Boards gibt es drei Privatsphäre-Einstellungen: privat, für das Team sichtbar und öffentlich:

    Wer kann es sehen? Großartig für …
    Privat Personen, die Sie einladen für HR-Boards mit vertraulichen Informationen
    Für Team sichtbar Mitglieder Ihres Teams für die Zusammenarbeit mit Ihren Kollegen
    Öffentlich Jeder für Produkt-Roadmaps oder Freiwilligengruppen
  2. Ändern Sie die Sichtbarkeit eines Boards, indem Sie auf den aktuellen Sichtbarkeitsstatus rechts neben dem Namen eines Boards klicken.

  3. Team-Boards erleichtern die Zusammenarbeit für alle. Im Falle von Boards, die nicht für Teams ausgelegt sein sollten, klicken Sie auf den Team-Namen, dann auf „Team ändern” und wählen Sie für Team-Board „Keine”.

Gut gemacht! Ihr erstes Board ist fertig eingerichtet und einsatzbereit.

Next Up:

Schauen Sie sich alles Wichtige zu den Funktionen an→